VDP Präsenz-Seminar: Das neue Hinweisgeberschutzgesetz und Pflicht zur Arbeitszeiterfassung

Seminardaten

Beginn:

Mittwoch, 1. März 2023, 10:00 Uhr

Ende:

Mittwoch, 1. März 2023, 14:00 Uhr

Ort:

Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Kurzbeschreibung

Das Seminar richtet sich an Geschäftsführungen, Schulleitungen und Leitungskräfte mit Personalverantwortung an freien Schulen.

Inhalte sind:

Im neuen Jahr stehen Privatschulen vor gleich zwei arbeitsrechtlichen Mammut-Herausforderungen.

Durch das Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) setzt der deutsche Gesetzgeber die sogenannte EU-Whistleblower-Richtlinie um. Nach dem Gesetz müssen Privatschulen mit mehr als 50 Beschäftigten interne Meldestellen einrichten und auch im Übrigen die Vorschriften zum Schutz von hinweisgebenden Personen gewährleisten.

Weiterer Handlungsbedarf besteht seit dem Beschluss des Bundesarbeitsgerichts vom 13. September 2022 im Bereich der Arbeitszeiterfassung. Nach der jüngsten Rechtsprechung des BAG und des EuGH sind auch Privatschulen schon heute verpflichtet, die Arbeitszeit aller Beschäftigten umfassend zu erfassen und zu dokumentieren.

Das Seminar behandelt beide Themenkomplexe umfassend und zeigt den Handlungsbedarf und die Lösungsmöglichkeiten für Privatschulen auf.

Referent:

Dr. Tassilo-Rouven König ist Rechtsanwalt der auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei "NAEGELE Rechtsanwälte" in Stuttgart. Er ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und unter anderem auf das kollektive Arbeitsrecht und den Beschäftigtendatenschutz spezialisiert. Zu seinen Mandanten zählen auch zahlreiche Privatschulen.

Veranstaltungsort:

Haus der Wirtschaft, Stuttgart Mitte

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Teilnahmegebühren für das halbtägige Präsenz-Seminar:

189 € für Mitgliedsschulen des VDP
209 € für Mitgliedsschulen eines Mitgliedsverbands der AGFS (Übersicht)
239 € für Nicht-Mitglieder

Anmeldung

Für die Präsenz-Seminare des VDP gelten folgende Teilnahme- und Stornierungsbedingungen

Teilnahmegebühren entnehmen Sie bitte der jeweiligen Ausschreibung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Belegung der Seminarplätze folgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Bis 14 Tage vor Seminarbeginn ist ein Rücktritt kostenfrei möglich. Bis zu sieben Tagen vor Beginn des Präsenz-Seminares werden 50% der Seminargebühr berechnet. Bei späteren Absagen wird die Seminargebühr in voller Höhe fällig.

Unter einer Mindestteilnehmerzahl von acht Personen sowie bei Ausfall des Dozenten findet das Seminar nicht statt. Bei ersatzlosem Ausfall werden bereits gezahlte Seminargebühren zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers können nicht geltend gemacht werden.

Für die Online-Seminare des VDP gelten folgende Teilnahme- und Stornierungsbedingungen

Teilnahmegebühren entnehmen Sie bitte der jeweiligen Ausschreibung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Belegung der Online-Seminarplätze folgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. Bis 7 Tage vor Online-Seminarbeginn ist ein Rücktritt kostenfrei möglich. Bis zu drei Tagen vor Beginn des Online-Seminars werden 50% der Seminargebühr berechnet. Bei späteren Absagen wird die Seminargebühr in voller Höhe fällig.

Die Mindestteilnehmerzahl kann von Veranstaltung zu Veranstaltung variieren. Wir behalten uns vor, bei nicht erreichen der erforderlichen Teilnehmerzahl die Veranstaltung bis zu zwei Tage vor Beginn des Online-Seminars abzusagen. Bei Ausfall des Dozenten findet das Online-Seminar nicht statt. Wir bemühen uns um einen Ersatztermin. Bei ersatzlosem Ausfall werden bereits gezahlte Seminargebühren zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers können nicht geltend gemacht werden.


 

Kontaktadresse




 

Rechnungsempfänger

Bitte angeben, falls abweichend:

 

Lesen Sie hier unsere Datenschutzerklärung.

Bitte addieren Sie 7 und 2.

Zurück